Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Noch keine Produkte angesehen
Multimediasoftware direkt vom Hersteller
Kaufberatung: Hotline zum Ortstarif +49 (0)5741 3455-31
30 Tage Rückgaberecht

Alle Funktionen von
Video Pro X

Import & Formate

Offene Timeline
Offene Timeline

Die offene Timeline ermöglicht das Importieren und Bearbeiten unterschiedlicher Videoformate in SD-, HD- und UHD-Auflösung, ohne dass die Dateien erst zeitraubend in die jeweilige Projekteinstellung oder ein proprietäres Intermediate-Format umgewandelt werden müssen.

Kompatibilität mit allen gängigen Videoformaten
Kompatibilität mit allen gängigen Videoformaten

MAGIX Video Pro X ist kompatibel mit allen gängigen Videoformaten, wie z.B. AVCHD (Progressive), DV, HDV, NXCAM, ProRes, XAVC S, XDCAM, optional auch mit den professionellen Formaten AVC-Intra und DVCPRO.

Erweiterte UHD-Unterstützung
Erweiterte UHD-Unterstützung

Das derzeit umfangreichste 4K-Erlebnis seiner Preisklasse: Support neuer Kameramodelle und Formate - von UHD-Consumer-Cams über professionelle Budget-Cams bis hin zu High-End-Geräten.

NEU: Nativer ProRes-Support
NEU: Nativer ProRes-Support

Video Pro X bietet nun volle Unterstützung der ProRes Video Codecs von Apple.

Integrieren Sie ProRes-Dateien ohne Umwege in Ihr Windows-System.

Volle Unterstützung von XAVC S/Import von XAVC
Volle Unterstützung von XAVC S/Import von XAVC

Video Pro X unterstützt den Import des neuen XAVC S-Formats. Die professionelle Variante XAVC kann importiert, bearbeitet und dann in ein beliebiges anderes Videoformat ausgegeben werden.

XDCAM
XDCAM

MAGIX Video Pro X unterstützt den nativen Import und die Bearbeitung von Sony XDCAM-Material (XDCAM EX und XDCAM HD).

Das Editieren geschieht dabei ohne Transcoding, in Echtzeit- und flexiblen Ausgabeoptionen.

AVC-Intra (optional)
AVC-Intra (optional)

Mit Datenraten von 100Mbit/s, Intraframe-Kompression und einer 4:2:2-Farbabtastung ist die Aufzeichnung im AVC-Intra-Format der heimliche Nachfolger des DVCPROHD-Codecs.

Support nach kostenpflichtiger Freischaltung, inkl. optimiertem Importdialog für P2-Speicherkarten.

DVCPRO25/50/HD (optional)
DVCPRO25/50/HD (optional)

Mit extrem hohen Datenraten und hervorragender Bildqualität hat sich der DVCPRO25/50/HD Codec bei Fernsehsendern und professionellen Produktionsfirmen etabliert.

Benötigt eine Freischaltung.

Erweiterter Support für Video-DSLRs & -DSLMs

Die Software bietet Support aller aktuellen Video-DSLR/DSLMs, optimiert für aktuelle Top-Modelle wie Canon EOS 5D Mark III, Canon EOS 5DS, Panasonic DMC GH-4 sowie Olympus OM-D.

Umfassende Action-Cam-Unterstützung

Optimierter Import, automatischer Videoschnitt und 30 vollständig editierbare Vorlagen verhelfen zu schnellen Ergebnissen auf professionellem Niveau.

Importdialog für Speicherkarten

Der Importdialog bietet Filterfunktionen, automatische Sortierung der Aufnahmen sowie eine Vorschaufunktion und ermöglicht damit individuelles Dateimanagement.

Voller Stereo3D-Support

Stereoskopische Aufnahmen von eigenen 3D-Set-ups und dedizierten Stereo3D-Camcordern lassen sich importieren, mischen und so einfach wie 2D-Material bearbeiten.

Screencapturing

Lassen Sie Bildschirminhalte komfortabel aufzeichnen, z.B. für Tutorials und Screencasts in höchster Qualität. Diese können anschließend mit Bauchbinden und Audiokommentaren versehen werden.

Performance

NEU! HEVC/H.265*-Unterstützung
NEU! HEVC/H.265*-Unterstützung

NEU! Video Pro X ist das weltweit erste Videoschnittprogramm mit Intel HEVC-Hardware-Encoding. HEVC/H.265* bietet als Nachfolgeformat von H.264 bessere Bildqualität bei bis zu 43% geringerer Dateigröße.

Dank der Hardwarebeschleunigung mit Intel Skylake-CPUs kann HEVC jetzt erstmals effizient bearbeitet werden.

* HEVC erfordert eine kostenlose Erstaktivierung.

Überragende 64-Bit-Performance

Aktuelle H.264- und Audio-Codecs sowie eine optimierte Videoengine sorgen für überragende Performance und ermöglichen die Nutzung von mehr als 4 GB Arbeitsspeicher für anspruchsvollste Projekte.

Hybrid Video Engine mit Intel®-Codec-Technologie

Die Echtzeitwiedergabe von aufwändigen Effekten wurde speziell auf den Intel Core i7 angepasst; die Möglichkeit, eine Vielzahl von Spuren und Effekten zu nutzen, deutlich optimiert.

Unkompliziert: Proxy-Schnitt

HD so unkompliziert schneiden wie DV-Material. Mit dem Proxy-Schnitt legt Video Pro X automatisch oder manuell eine leicht editierbare Version der originären Videodatei an.

Editing Tools

NEU: 360 Grad-Kamera-Editing
NEU: 360 Grad-Kamera-Editing

Virtual Reality ist momentan DER Trend in der Medien-Branche. Video Pro X bietet Ihnen daher nun umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten für Ihr 360 Grad Video- oder Fotomaterial.

NEU: Taktbasierter Schnitt
NEU: Taktbasierter Schnitt

Setzen Sie bei Ihrem Audiomaterial Rastmarker, indem Sie zum Takt der Musik auf die Maus tippen.

Anschließend lassen sich Ihre Video-Clips mühelos mit dem Audiomaterial synchronisieren.

NEU: Rastmarker
NEU: Rastmarker

Markieren Sie besondere Stellen direkt in Video-Objekten.

Rastmarker wirken magnetisch auf die Abspiel- und Stopp-Position, auf Objektkanten und untereinander. Sie bleiben auch erhalten, wenn das betreffende Objekt in der Timeline bewegt wird.

Filmobjekte (Nested Sequences)
Filmobjekte (Nested Sequences)

Filme können als ein einziges Objekt in anderen Filmen verwendet werden. Einfach zu handhaben, beliebig oft wiederholbar.

So lassen sich komplexe Filme spielend leicht und sehr flexibel bearbeiten, Effekte und Animationen auf einen ganzen Film anwenden, Einspieler einmal arrangieren und mehrfach verwenden.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind unendlich.

Präzise Messinstrumente für das perfekte Bild
Präzise Messinstrumente für das perfekte Bild

Gleich vier neue Messinstrumente stehen für präzise Kontrolle zur Verfügung: Vektorskop, Waveform-Monitor, Histogramm und RGB-Parade.

Eine Limitierung der Dynamik, der Farbsättigung auf sendefähige Bereiche sowie eine Korrektur von Fehlbelichtungen und Farbfehlern ist nun mit diesen Standardinstrumenten möglich. Durch GPU-Optimierung alles in Echtzeit bis hin zu 4K-Auflösung.

MultiCam-Editing
MultiCam-Editing

Der MultiCam-Modus ermöglicht Bildregie in Echtzeit auf bis zu neun Spuren - abhängig von der Systemperformance.

Per Klick auf die Preview-Videos im Vorschaumonitor ist es möglich, die Perspektive live zu wechseln und alle Schnittänderungen exakt und organisch aufzuzeichnen.

Durch eine Analyse des Audiomaterials können die MultiCam-Aufnahmen bereits vor dem Schnitt automatisch synchronisiert und angelegt werden.

Drei- und Vierpunktschnitt

Der Drei- und Vierpunktschnitt ermöglicht passgenaues Einfügen von Videoclips in die Timeline. Durch die Vergabe von In- und Out-Punkten in Videomonitor und Timeline bestimmen Sie Start- und Endposition für Clips.

Erweiterte Lückensuche

Um ungewollte Schwarzbereiche zwischen einzelnen Clips aufzufinden, bietet MAGIX Video Pro X eine spezielle Funktion zur Lückensuche: Per Suchanfrage lassen sich alle Lücken im Arrangement auflisten und können einzeln angesprungen und bearbeitet werden.

Time-Stretching

Die Länge von Video- und Audio-Objekten kann in MAGIX Video Pro X durch einfaches Ziehen oder Stauchen der Objekte in der Timeline verändert werden. Audio-Objekte behalten ihre ursprüngliche Tonhöhe.

Look & Feel

Individuell anpassbare Shortcuts

Die Shortcuts sind für alle Programm- und Menüfunktionen individuell anpassbar. Die Tastaturkürzel lassen sich individuell editieren und ergänzen.

Multifunktionaler Renderdialog

MAGIX Video Pro X bietet eine zentrale optische Fortschrittskontrolle mit allen wichtigen Infos: von dem verfügbaren Speicherplatz über die exportierte Datenmenge bis hin zur Zeitabschätzung.

Ausspielen auf Zweitmonitor

Mithilfe von DirectX kann auch ohne eine dedizierte Grafikkarte komfortabel über einen zweiten Monitor Material gesichtet, geschnitten und bearbeitet werden.

Effektgestaltung

NEU: Lookabgleich

Übertragen Sie den Look von einer Aufnahme auf eine andere. Farben und Tonwerte werden vollautomatisch aneinander angepasst. Dies kann manuell mit einem Pipetten-Werkzeug durch Picken von Referenzpunkten verfeinert werden.

4K/Ausschnitt-Animation
NEU: 4K/Ausschnitt-Animation

Nutzen Sie die Auflösungsreserve von 4K-Material, um Bildausschnitte bei geringer aufgelösten Filmen nach Wunsch zu gestalten.

So ist es z.B. mit nur einer 4K-Aufnahme möglich, zwischen verschiedenen Zoomstufen zu wechseln und den fertigen Film damit dynamischer zu gestalten.

NEU: Moderne Titelvorlagen

Über 250 neue Titelvorlagen überzeugen nach einer kompletten, grafischen Überarbeitung nicht nur mit einem angesagten Design, sondern auch mit einer neu durchdachten Struktur.

Alle Vorlagen sind - nach Use Cases sortiert - in verschiedenen Ordnern zu finden. Entdecken Sie Vor- und Abspänne, Untertitel und Bauchbinden oder nutzen Sie zusammengehörige Sets für ein einheitliches Design.

Erweiterte Belichtungsfunktionen
NEU: Erweiterte Belichtungsfunktionen

Die detaillierte Farb- und Tonwertkorrektur mit Gradationskurven ermöglicht es, Luminanz oder einzelne RGB-Kanäle präzise mit Bézierkurven zu bearbeiten. Kontraste können nichtlinear bearbeitet werden und Flat- oder Log-Profile können manuell auf den gewünschten finalen Look angewendet werden.

Des Weiteren wird die Möglichkeit geboten, Tiefen, Mitten und Höhen gleichzeitig zu korrigieren.

Professionelle Objektverfolgung

Video Pro X bietet Objektverfolgungen in Form von Bewegungsverfolgungen im Video. So können z.B. Titel an eine sich bewegende Person angeheftet werden.

Zudem lassen sich Objekte, wie Gesichter oder Autokennzeichen, zur Verfremdung mit einer Verpixelung belegen.

Primäre Farbkorrektur
Primäre Farbkorrektur

Die primäre 3-Wege-Farbkorrektur bietet separate Farbräder für Schatten, Mitten, Lichter und eine professionelle Belichtungssteuerung. Sie ermöglicht das Ausgleichen von Farbfehlern oder das Betonen natürlich vorhandener Farben.

Sekundäre Farbkorrektur

Mit der sekundären Farbkorrektur können Schatten, Mitten und Lichter für Vorder-/Hintergrund auf einem zusätzlichen Masterlayer bearbeitet werden.

Dynamische Zeitlupen mit Frame-Interpolation

Die Slow Motion-Funktionalität ermöglicht Zeitlupen mit fließenden Übergängen – steuern Sie die Geschwindigkeit bildgenau per Keyframes. Für beste Bildqualität sorgt dabei die Frame-Interpolation.

Effektmasken

Wählen Sie Bildbereiche mit Alphamasken selektiv aus und wenden Sie den Effekt nur auf diese Segmente an – für noch detailliertere Effektbearbeitung und punktuelle Unschärfen.

Stilvolle Effektblenden

20 Effektblenden garantieren zeitgemäße Übergänge und sind individuell konfigurierbar. Durch die Blur-Funktion können sogar eigene Blenden – z.B. mit radialen oder linearen Weichzeichnern – kreiert werden.

Video ansehen

Präzise Keyframe-Funktionen

Der Keyframe-Editor ermöglicht objektbasierte Effekteinstellungen im Mediapool und eine detaillierte Bearbeitung mit präziser Bézier-Kurvensteuerung direkt in der Zeitachse.

Vergleichsmodus im Quellmonitor

Zur Kontrolle der Effektbearbeitung lassen sich per Vergleichsmodus Vorher- und Nachher-Zustände des Videomaterials direkt überprüfen.

HDR-Videoeffekt

Der HDR-Effekt erlaubt Dynamikanpassungen für einen Look wie auf HDR-Fotos – dank Hardware-Beschleunigung in Echtzeit und in Full Motion.

Titeleditor

Formatieren und gestalten Sie Titelelemente durch Bildpositionierung, Schattenverläufe und 3D-Effekte sowie Templates für Inserts, Rolltitel und Bauchbinden. Alle Vorlagen lassen sich manuell anpassen.

MAGIX Video deluxe Content

Bei Bedarf können Nutzer jetzt kompatiblen Content, wie Blenden, Intros/Outros und Deko-Elemente, aus Video deluxe kostenlos nachladen und in ihren Projekten nutzen.

Audiobearbeitung

Broadcastfähige Audiobearbeitung

Per EDL-Übergabe können Audiotracks an DAWs wie MAGIX Samplitude direkt übertragen werden, zusätzlich können alle Tonspuren einzeln auf Harddisk bouncen.

5.1 Surround-Sound

Mit dem 5.1 Surround-Sound Creator erzeugen Sie echten Surround-Sound, der mit dem Realtime-Audiomixer live abgemischt werden kann – inklusive voller Kanalsteuerung.

Lautheitsanpassung nach EBU R128

Volle Broadcast-Tauglichkeit: Video Pro X bietet eine Lautheitsanpassung für professionelle Audioproduktionen nach der neuen internationalen Richtlinie EBU R128.

Keyframesteuerung

Neben der exakten Steuerung über Bézierkurven können Keyframes auch einfach über die Einstellung der Audioeffekte an den gewünschten Stellen angepasst werden.

Sample-genaues Editing

In MAGIX Video Pro X können Audio-Objekte Sample-genau und präzise geschnitten, überblendet und mit dem Videobild synchronisiert werden.

Realtime-Audiomixer

Neben der Effektbearbeitung von einzelnen Audio-Objekten in Echtzeit kann jeder Kanalzug mit separaten Spureffekten, wie Equalizer, Kompressor oder Delay, belegt werden.

Export & Authoring

Disc-Authoring für DVD, AVCHD- und Blu-ray Disc

Alle animierten Templates für die Disc-Erstellung können manuell angepasst werden. Auch in Xara Designer Pro oder Adobe Photoshop erstellte Menüs lassen sich als eigene Vorlagen abspeichern.

Bis zu acht Tonspuren

Bei der DVD-Erstellung werden bis zu acht Tonspuren unterstützt – optimal für multilinguale DVDs und die Kombination von Stereo- und Surround-Sound.

Die erweiterte Kontrolle über die Encoder-Settings verleiht Ihnen komplette Kontrolle über die Bildqualität.

MPEG-2 I-Frame only

MAGIX Video Pro X unterstützt die I-Frame-only-Kodierung für MPEG-2. Dieses Format garantiert höchste Bildqualität beim Ausspielen dank 4:2:2-Farbabtastung und ist für seine einfache Editierbarkeit bekannt.

Direkter Online-Upload

Videoinhalte lassen sich über eine direkte Upload-Funktion zu YouTube und vimeo im H.264-Format mit bestmöglicher HD-Qualität schnell im Web veröffentlichen.

Stapelkonvertierung

Mithilfe der Stapelkonvertierung können Sie mehrere Videodateien, Filme, Objekte oder Projekte in einem Schritt in ein anderes Format umwandeln.

Timecode in Videos rendern

Für den Videoexport lässt sich optional Timecode-Rendering aktivieren. Der fertige Film enthält so nach dem Export das Timecode-Signal, welches die aktuelle Position des Wiedergabemarkers anzeigt.

Peripherie

NEU: OpenFX-Unterstützung

Transform-Plug-ins nach OpenFX-Standard können als Videoeffekte konsistent zu den anderen Plug-ins direkt aus dem Mediapool heraus angewendet werden.

Plug-in-Support

Die umfangreiche Effektpalette kann durch zahlreiche Videoeffekte von Third-Party-Entwicklern erweitert werden. Unterstützt werden 64-Bit-Plug-ins namhafter Hersteller wie Red Giant, proDAD und NewBlue.

Direkte Unterstützung für VST 2-Audio-Plug-ins

VST 2-Audio-Plug-ins werden von MAGIX Video Pro X direkt unterstützt. Bereits vorhandene VSTs können so direkt während des Videoschnitts in den Audio-Workflow eingebunden werden.

Hardware-Support für Blackmagic Intensity/ DeckLink

MAGIX Video Pro X unterstützt alle aktuellen Breakout-Boxen von Blackmagic Design und ermöglicht exakte Preview-Bilder auf Flatscreens und Kontrollmonitoren.

Austausch mit anderen Programmen aus der Post-Produktion

Die integrierte Alphakanal-Unterstützung von AVI-Dateien erlaubt den Import von Sequenzen aus Compositing- und 3D-Programmen wie Adobe After Effects oder Blender.

Unterstützung des Plug-ins Neat Video (64-Bit-Version)

Neat Video ist ein externes Plug-in, das die effizienteste Entfernung von Bildrauschen ermöglicht, die derzeit verfügbar ist.

Zusatzprogramme

Highlight! NewBlue Looks

Das Plug-in-Paket NewBlue Looks von NewBlueFX bietet 5 professionelle Filtereffekte für den besonderen Film-Look auf Ihren Aufnahmen.

  • Film Color: Ändern Sie Farbe und Licht für einen klassischen Filmlook.
  • Color Fixer Pro: Passen Sie Farbbalance, Sättigung und Helligkeit im Bild an.
  • Gradient Tint: Intensivieren Sie die Farben des Bildes mit einer Vielzahl von Filtern.
  • Spotlight: Setzen Sie einen bestimmten Bereich über Scheinwerferlicht in Szene.
  • Glow Pro: Erstellen Sie ein warmes Licht, indem Sie Highlights im Originalbild setzen.
proDAD Mercalli V2
Highlight! proDAD Mercalli V2

Stabilisieren Sie unruhige Videoaufnahmen und glätten Sie ruckelnde Kamera-Schwenks mit dem ausgezeichneten Bildstabilisierungs-Plug-in Mercalli V2 von proDAD.