Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten. Mit Verwendung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu

MAGIX Video Pro X

Bild und Ton in Perfektion

07.04.2016

Vom automatischen Lookabgleich über die HEVC/H.265-Unterstützung bis zum Plug-in-Paket NewBlue Looks und der Aktualitätsgarantie: Mit diesem konkurrenzlosem Spektrum an innovativen Funktionen ist Video Pro X die attraktivste Wahl in seiner Preisklasse für Videoenthusiasten mit hohen Ansprüchen. Speziell auf die Anforderungen ambitionierter und professioneller Anwender abgestimmt, ermöglichen die gesteigerte Performance und die leistungsstarken Tools Ergebnisse in professioneller Broadcast-Qualität. Die native 64-Bit-Technologie und der skalierbare Proxyschnitt garantieren dabei eine performante Videobearbeitung in HD und 4K. Außerdem ist Video Pro X die erste und einzige semiprofessionelle Videoschnittsoftware auf dem Markt, die Intel HEVC-Encoding bietet.

Hochwertige Effektgestaltung

Automatischer Lookabgleich, das neue NewBlueFX Plug-in-Paket und moderne Titelvorlagen: Video Pro X bietet noch mehr Möglichkeiten für die Optimierung und kreative Gestaltung von Videoaufnahmen. So bringt das neue Video Pro X eine erweiterte Belichtungsfunktion mit sich. Die detaillierte Farb- und Tonwertkorrektur mit Gradationskurven ermöglicht es, Luminanz oder einzelne RGB-Kanäle präzise mit Bézierkurven zu bearbeiten. Tonwerte und Kontraste können nichtlinear bearbeitet und damit z.B. Aufnahmen mit Flat- oder Log-Profilen manuell auf den gewünschten finalen Look gebracht werden.

Außerdem sorgt der neue Lookabgleich für ein komplett stimmiges Video. Damit lassen sich Farben und Tonwerte zweier verschiedener Aufnahmen vollautomatisch aneinander angleichen. Manuell kann die Bearbeitung jedoch auch durch das Picken von Referenzpunkten verfeinert werden.

Wer seinem Video einen besonderen Film-Look verleihen möchte, kann sich jetzt auf das neue Plug-in-Paket NewBlue Looks freuen. Mit den 5 professionellen Filtereffekten werden kinoreife Filme im Handumdrehen erstellt:

  • Film Color: Farbe und Licht werden geändert, um einen klassischen Filmlook zu erhalten.
  • Color Fixer Pro: Farbbalance, Sättigung und Helligkeit im Bild lassen sich schnell und unkompliziert anpassen.
  • Gradient Tint: Die Vielzahl von Filtern sorgen für besonders intensive Farben.
  • Spotlight: Ein bestimmter Bereich wird über Scheinwerferlicht in Szene gesetzt.
  • Glow Pro: Damit können Highlights im Originalbild gesetzt werden, um ein warmes Licht zu erstellen.

Mit den neuen modernen Titelvorlagen können außerdem Vor- und Abspänne, Untertitel und Bauchbinden genau passend zum Stil der Videos hinzugefügt werden. Nach einer kompletten, grafischen Überarbeitung überzeugen die 250 neuen Titelvorlagen nicht nur mit einem angesagten Design, sondern auch mit einer neu durchdachten Struktur.

Allround-Unterstützung

Der ganze Workflow wird mit dem neuen Video Pro X wesentlich vereinfacht und beschleunigt. So unterstützt die Software den neuen HEVC/H.265-Codec, womit sich das Videomaterial der modernsten 4K-Kameras optimal decodieren, bearbeiten und exportieren lässt. Die Hardware-Beschleunigung sorgt dabei dafür, dass das Decodieren von der Grafikkarte übernommen wird, wodurch der Prozesso entlastet und die Performance während des Editierens z.B. bei 4K/UHD maßgeblich erhöht wird.

Auch in Puncto Kompatibilität hat sich viel getan. Neben dem nativen ProRes-Support werden auch OpenFX-Plug-ins erstmalig unterstützt. So können Transform-Plug-ins nach OpenFX-Standard jetzt als Videoeffekt unkompliziert zu anderen Plug-ins direkt aus dem Mediapool heraus angewendet werden. Durch die neue Schnittstelle können Nutzer zukünftig eine beeindruckende Vielfalt an neuen Plug-ins in Video Pro X einbinden.

Grenzenloser Videoschnitt

Auch im Editing-Bereich beinhaltet die neue Version eine Reihe innovativer Funktionen und praktischer Werkzeuge. So bietet Video Pro X umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten für die Aufnahmen neuester 360-Grad-Kameras. Aus dem 360-Grad-Material können bestimmte Videoausschnitte ausgewählt, extrahiert und anschließend beim Schneiden in das Video integriert werden.

Beim Videoschnitt stellen die neuen Rastmarker eine deutliche Verbesserung dar, um besondere Stellen direkt in Video-Objekten zu markieren. Dadurch wird es wesentlich leichter, einzelne Objekte zu trimmen, verschieben oder synchronisieren. Auch beim taktbasierten Schnitt sind die Rastmaker besonders hilfreich und sorgen für eine optimale Synchronisation von Audiomaterial und Videoaufnahmen.

Aktualitätsgarantie

Nach Fastcut, Music Maker Premium und der Audio & Videoton Cleaning Lab Familie ist Video Pro X die nächste MAGIX Software, die ohne Versionsnummer und mit Aktualitätsgarantie veröffentlicht wird. Die Aktualitätsgarantie gewährleistet, dass zum Zeitpunkt der Registrierung immer die aktuellste Softwareversion unabhängig vom Kaufdatum installiert wird. Außerdem erhalten die MAGIX Nutzer mit der Aktualitätsgarantie ein Jahr lang regelmäßig und kostenfrei neue Funktionen, Updates und Inhalte, wie Plug-Ins oder Vorlagen. Diese können auch nach Ablauf des ersten Jahres mit bereits bestehenden Installationen weiter genutzt werden. Bei Neuinstallation nach Ablauf des Garantiezeitraums bleibt die Grundversion erhalten. Um nach Ablauf des ersten Jahres weiterhin neue Features und Updates zu erhalten, kann die Aktualitätsgarantie zum Vorzugspreis verlängert werden.

Video Pro X ist ab sofort für € 399,99 online und im Handel erhältlich.

Die Highlights im Überblick:

  • 360 Grad-Kamera-Editing
  • Lookabgleich und erweiterte Belichtungsfunktion
  • NewBlueFX Plug-in-Paket NewBlue Looks
  • HEVC/H.265-Unterstützung und hardware-beschleunigtes Decoding
  • Neue Rastmarker und taktbasierter Schnitt
  • Neue, moderne Titelvorlagen
  • OpenFX-Unterstützung
  • Nativer ProRes-Support
  • Aktualitätsgarantie