Wir verwenden Cookies zu Zwecken der Funktionalität, Analyse und Werbung um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten. Mit Verwendung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

OK

Mit diesen Video-Effekten beeindrucken Sie Ihre Zuschauer

Die spannendste und kreativste Phase jeder Filmproduktion beginnt mit der Nachbearbeitung der Videoaufnahmen am Computer: Der Dreh liefert zwar das Rohmaterial, doch der eigentliche Film entsteht erst in der Postproduktion. Neben der richtigen Anordnung der Szenen und der Audiobearbeitung spielt dabei vor allem die Verwendung passender Videoeffekte eine wichtige Rolle. Wir zeigen Ihnen sowohl klassische als auch spezielle Videoeffekte, die Sie mit MAGIX Video deluxe ganz einfach selbst ausprobieren können.

MAGIX Video deluxe

Videobearbeitung mit Video deluxe ist einzigartig. Erstklassig die Effekte. Einfach die Bedienung. Und das Ergebnis: einfach deluxe! Seit mehr als 15 Jahren. Und aktuell mit 93% zufriedenen Kunden so beliebt wie nie!* Was für Videoprojekte Sie auch planen – mit Video deluxe sind Sie bereit!

Download starten

Mehr Informationen

Kreativere Filme durch coole Videoeffekte

Effekte bieten Profi- und Hobbyfilmern verschiedenster Ansprüche und Zielsetzungen enormen kreativen Freiraum - und das auch bei knappem Budget. Denn in der Postproduktion werden durch klassische Videoeffekte und Special Effects Wirkungen erzielt, die aus technischen oder finanziellen Gründen beim Dreh nicht erschaffen werden konnten. So erzielen Sie beeindruckende Ergebnisse.

Übirgens: Man unterscheidet zwischen sichtbaren (engl.: visible VFX) und unsichtbaren Effekten (engl.: invisible VFX). Sichtbare Videoeffekte sind auffällig und können vom Zuschauer auch klar als Videoeffekt bzw. Special Effect erkannt werden. Dazu gehören beispielsweise Verzerrungen, Spiegelungen, Kunstfilter, 3D- oder auch Geschwindigkeitseffekte. Unsichtbare Videoeffekte bilden den Gegesatz zu dieser Vorgehensweise – sie sind im fertigen Film nicht als Effekt erkennbar, sondern fügen sich optisch nahtlos ins Geschehen ein, werden also für die Bildoptimierung eingesetzt. Hierzu  können sowohl die Farb- und Kontrastanpassung als auch Übergangseffekte oder Farbfilter gehören - je nachdem, wie sie eingesetzt werden.

Diese Effekte für Videos sollten Sie ausprobieren

Wir zeigen Ihnen sechs tolle Videoeffekte, die Sie unbedingt einmal anschauen und ausprobieren sollten.

1. Lookabgleich:
Ihr Film als Hollywoodstreifen

Der sogenannte Lookabgleich bietet Ihnen verschiedene Effekte: Zum einen können Sie Ihre Videos wie Ihren Lieblingsfilm aussehen zu lassen. Zum anderen können Sie all Ihren Szenen einen einheitlichen Look geben - und zwar unabhängig von den ursprünglich unterschiedlichen Lichtverhältnissen oder verwendeten Kameras.

2. Das Spiel mit der Zeit:
Geschwindigkeitseffekte

Durch Änderungen in der Abspielgeschwindigkeit Ihres Videoclips können Sie die eigentliche Zeit Ihrer Aufnahmen verkürzen oder beschleunigen. Möchten Sie zum Beispiel, dass ein entscheidender Moment vom Zuschauer nicht übersehen wird, spielen Sie mit dem Zeitlupeneffekt. Den Zeitraffereffekt setzen Sie zum Beispiel ein, wenn Sie eine lang andauernde Handlung beschleunigt darstellen möchten.

3. Farbe bringt Freude in Ihren Film:
Optimieren und Verfremden

Mithilfe des Farbrads können Sie ein komplettes Bild präzise in einem gewünschten Farbton einfärben, um einen surreal verfremdenden oder einen sanft optimierenden Effekt zu erzielen. Probieren Sie doch zunächst mittels „Auto-Farbe“, welche Einstellungen Ihnen automatisch angeboten werden. Durch Anpassen der Sättigung sind außerdem zwischen poppig-bunt und schwarz-weiß alle denkbaren Farbintensitäten möglich.

4. Mit Farbkorrekturen überzeugen

Mit der Farbkorrektur können Sie einzelne Farbgruppen in Ihrem Video auswählen und separat bearbeiten. Dadurch können Sie zum Beispiel verfälscht dargestellte Farben im Nachhinein ganz einfach korrigieren - und zwar so professionell, dass es niemandem auffallen wird.

5. Bewegungseffekte:
Virtuelle Kamera- und Zoomfahrten

Werden Sie zum Profi-Regisseur! Fügen Sie nachträglich ganz einfach elegante Kamerafahrten oder atemberaubende Zoomeffekte in Ihr Video ein. Mit dem Effekt "Kamerafahrt" können Sie nämlich einen zuvor gewählten Bildausschnitt auf verschiedene Weise durchs Bild bewegen und so digitale Kamera- bzw. Zoomfahrten zu erzeugen. Auf diese Weise können Sie mehr Dynamik in Ihren Film bringen oder den Fokus auf einen ganz speziellen Teil Ihrer Aufnahme lenken.

6. Mit den Schärfe-Einstellungen arbeiten

Über den "Schärfe-Regler" können Sie die Bildschärfe erhöhen. Gleichzeitig können Sie jedoch auch eine Weichzeichnung bewirken, um Rauschen im Bild zu reduzieren. Beachten Sie, dass Sie in puncto Schärfe stets vorsichtig zu Werke gehen, da zu heftig geschärfte Bilder leicht ein unnatürliches Bildrauschen erzeugen.Für eine optimale Einstellung sollten Sie Szene für Szene testen und die Werte setzen.

Eine besonders kreative und starke Form der Weichzeichnung können Sie mit dem Effekt "Künstlerische Unschärfe" erzielen. Je nachdem, welche Art von Video Sie erstellen, kann dieser Effekt in einigen Szenen sehr passend wirken.

Tipp aus der MAGIX Community

Walter Buddelmann

Walter Buddelmann

"Mit Effekten können Zuschauer begeistert werden - aber leider: Effekte sollen in der Regel so eingebracht werden, dass sie Wirkung erzielen, ohne dass der Zuschauer den verwendeten Effekt direkt mitbekommt - sondern nur seine Wirkung. Also: Nie einen Effekt um seiner selbst Willen einsetzen, sondern lediglich, um die filmische Aussage zu unterstützen."

Walter Buddelmann ist engagierter Hobby-Filmer und Videoschneider dazu als Moderator in der MAGIX Community aktiv. Seine gelungenen Tutorials unterstützen und inspirieren täglich zahlreiche Nutzer bei der Videobearbeitung.

Beinahe unbegrenzte Möglichkeiten für die Videobearbeitung

All diese coolen Videoeffekte sowie noch unzählige weitere, wie beispielsweise 3D-Verformung, Chroma-Key Animationen oder Blue- und Greenscreen-Effekte, stehen Hobby-Filmern und Videokünstlern in dem All-in-One Videobearbeitungsprogramm MAGIX Video deluxe zur Verfügung. Besonders beliebt sind auch Kunstfilter, Bildverzerrungen oder Spiegelungen sowie die Funktion des "Rückwärts-Abspielens" – der sogenannte Reverse-Effekt. Mit letzterem können Sie sowohl unterhaltsame und witzige als auch futuristische Filmeffekte möglich machen.

Video deluxe erfüllt dank seiner übersichtlichen Menüs und breitgefächerten Möglichkeiten zur Feinabstimmung und Parameter-Veränderung die unterschiedlichsten Anforderungsprofile. Die vielen interessanten Presets (bereits voreingestellte Effektszenarios) machen besonders Einsteigern viel Freude und helfen, nach nur kurzer Einarbeitung tolle Ergebnisse zu erzielen. Ob Anfänger oder bereits erfahrener Fortgeschrittener – mit der MAGIX Video deluxe-Produktfamilie werden Sie beim Video bearbeiten mit Effekten über lange Zeit erstaunliche und aufregende Ergebnisse erzielen. Welche Version der Video deluxe Familie die richtige für Ihr Projekt ist, erfahren Sie hier. Wir empfehlen Ihnen einen 30-tägigen kostenlosen und unverbindlichen Test von Video deluxe Plus.