Wir verwenden Cookies zu Zwecken der Funktionalität, Analyse und Werbung um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten. Mit Verwendung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

OK

Videokassetten digitalisieren -
Schätze aus vergangener Zeit

Bei Ihnen stapeln sich noch alte Videokassetten zu Hause? Verständlich, denn auf manche Videoaufnahmen kann man einfach nicht verzichten. Zum Beispiel auf die ersten Schritte der Kinder, das eigene Hochzeitsvideo oder die Lieblings-TV-Serie aus den späten 80er-Jahren. Damit Sie Ihre Lieblingsmomente auch in Zukunft in bester Qualität genießen können, erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Videokassetten digitalisieren können.

Wieso sollte ich meine VHS Kassetten digitalisieren?

VHS Kassetten sind kultig, keine Frage. Dennoch sollten Sie über die Digitalisierung nachdenken, denn Ihre alten Videokassetten sind nicht ewig haltbar. Ihre VHS stammen aus den 90er Jahren? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt:

Wieso sollte ich meine VHS Kassetten digitalisieren?

Gefahren einer analogen Version

  1. Denn VHS Kassetten halten auch bei optimaler Lagerung nur um die 35 Jahre. Danach entstehen Bildwackler und auch der Ton wird schlechter.
  2. Die Magnetbänder der Videokassetten sind sehr empfindlich. Feuchtigkeit und Wärme zerstören die Bänder und damit auch Ihre liebsten Filme.
  3. Der Videorekorder stirbt aus. In den nächsten Jahren wird es immer schwieriger werden, an einen Videorekorder zu kommen.

Die Vorteile einer digitalisierten Version

  • Digitalisierte Videokassetten weisen keine Alterserscheinungen mehr auf.
  • Die Videos sind langfristig speicherbar, sodass Sie jederzeit einfachen Zugriff auf die Dateien haben.
  • Sie sind kompatibel mit allen gängigen Endgeräten wie PCs, Tablets oder Smartphones.

Welche Videokassette besitze ich?

Die VHS Kassette ist nicht das einzige Format, was digitalisiert werden kann. Denn in den 70ern und 80ern kamen noch einige weitere Formate dazu. Von Betamax über Video2000 bis hin zu Video8 - in unserer Infografik können Sie sich mit den verschiedenen Formaten vertraut machen und herausfinden, welches Format Ihre Videokassette hat.

Super8

Super8 - 1965

Super 8 ist ein Schmalfilm, der sich damals schnell durchsetzte. Bevor es Super 8 gab, mussten Filmrollen umständlich eingefädelt werden. Mit Super 8 wurde eine Kassette geliefert, die komfortabel war - eine echte Innovation!

Betamax

Betamax - 1975

Die von Sony entwickelte Betamax Kassette richtete sich an Hobbyfilmer und kam zusammen mit den ersten Videorekordern auf den Markt. Durch die Einführung von VHS und Video2000 entstand der sogenannte Formatkrieg.

VHS

VHS - 1976

Das "Video Home System" wurde von VCR entwickelt und setzte sich als Standard im Heimvideobereich durch. Es ist bis heute das meist verbreitete Format unter den Videokassetten.

Video2000

Video2000 - 1979

Auch Grundig und Philips entwickelten eine Videokassette. Video2000 war die europäische Antwort auf die VHS Kassette von VCR. Auch Video2000 war in den Formatkrieg involviert, konnte sich aber nicht im Markt behaupten.

Video8

Video8 - 1985

Video8 sollte die großen Videokassetten klein und komfortabel machen. Seine Popularität erlangte das Videoformat durch die ersten Camcorder. Der Nachfolger wurde 1989 Hi8.

SVHS

SVHS - 1987

Die weiterentwickelte VHS Kassette war die Super-VHS-Kassette. Durch hochwertigeres Bandmaterial erlangte man eine höhere Bildauflösung. Die Tatsache, dass VHS-Rekorder die S-VHS-Videos nur in VHS-Qualität wiedergeben konnten, erschwerte den Markterfolg.

Hi8

Hi8 - 1989

Hi8 war die Erweiterung des Video8-Systems. Die Kassetten sind in der Bauform identisch zu Video8, jedoch deutlich hochwertiger in der Verwendung. Die Hi8 Aufnahmen sind qualitativ viel besser als die der VHS und VIdeo8. Der Nachfolger war Digital8.

Was brauche ich, um meine Videokassetten zu digitalisieren?

USB-Videowandler

Um Videokassetten zu digitalisieren, wird in der Regel ein Kabel benötigt, das den Rechner mit dem analogen Videorecorder verbindet. Das heißt, auf der einen Seite sollte ein USB-, auf der anderen Seite je nach Abspielgerät ein Scart-, Cinch-, oder S-Video-Anschluss vorhanden sein. Für das Digitalisieren benötigen Sie außerdem eine Videosoftware, mit der sich die Signale von dem Abspielgerät aufnehmen lassen. Ist das Video erstmal auf Ihrem PC, können Sie es einfach auf DVD brennen oder in jedem gängigen Videoformat abspeichern. Im Wesentlichen benötigen Sie also nur drei Dinge, die wir für SIe in einer kurzen Checkliste zusammengefasst haben.

Checkliste

Zum Abspielen:

  • 1 Video-Abspielgerät (z.B. Videorecorder oder Camcorder)

Zum Überspielen:

  • 1 USB-Videowandler (Mit Scart-, Cinch-, oder S-Video-Anschluss)
  • 1 Videosoftware (z.B. Video easy, Video deluxe)

VHS digitalisieren mit MAGIX Retten Sie Ihre Videokassetten -
Schritt für Schritt

VHS digitalisieren

VHS digitalisieren

Verbinden Sie den USB-Videowandler aus MAGIX Retten Sie Ihre Videokassetten! mit Ihrem PC und Ihrem Videorecorder. Achten Sie darauf, dass der Schalter auf dem Scart-Adapter auf "Out" gestellt ist. Starten Sie die enthaltene Software Video easy und erstellen Sie ein neues Videoprojekt. Nun können Sie mit dem Überspielen der VHS beginnen und das Video kopieren. Aufnahme: läuft!

Das Digitalisieren von Video 8 Kassetten und Hi8 funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie bei der VHS. Schließlich handelt es sich dabei lediglich um kleinere Varianten der VHS-Kassette. Danach können Sie das Video einfach auf DVD brennen – oder erstmal auf Ihrem Rechner speichern.

Überspielte Videos bearbeiten

Überspielte Videos bearbeiten

Stark verwackelte Bilder durch hektische Kamerabewegungen, Windgeräusche bei Außenaufnahmen oder verblichene, eher kontrastarme Farben: Die meisten Videoaufnahmen von VHS-Kameras vertragen durchaus noch ein paar kleinere Schönheitskorrekturen. Aber mit dem richtigen Videoschnittprogramm lässt sich häufig noch eine ganze Menge rausholen.

Wer also seine alten VHS Kassetten überspielt hat, sollte die Chance gleich nutzen und die Erinnerungen etwas "auffrischen". Auch wenn das vielleicht etwas länger dauert, es lohnt sich die zusätzliche Zeit zu investieren.

Alte VHS Kassetten auf DVD brennen und speichern

Alte VHS Kassetten auf DVD brennen und speichern

Nachdem das Video kopiert und am letzten Feinschliff gearbeitet wurde, kommt der finale Schritt: Sie können Ihre Jahre zuvor aufgenommenen VHS Kassetten endlich auf eine DVD, HD DVD oder Blu-ray Disc packen. Natürlich können Sie Ihre gespeicherten Videos auch in eine Cloud hochladen oder auf einem USB Stick speichern.

Fazit: Zum Retten Ihrer Videokassetten benötigen Sie also nicht viel und können in nur wenigen Schritten Ihre Lieblingsaufnahmen wieder und wieder genießen - ohne Angst zu haben, die VHS-Kassetten zu beschädigen und vollständig zu verlieren.

Wie kann ich meine digitalisierten Videokassetten nachträglich bearbeiten?

Bringen Sie frischen Wind in Ihre Videos

Welche Korrekturen beispielsweise durchgeführt werden können, nachdem Sie Ihre Videokassetten digitalisiert haben, haben wir Ihnen kurz zusammengefasst:

  • Bild- und Tonkorrekturen der digitalisierten VHS-Kassetten
  • Herausschneiden lästiger Werbeunterbrechungen
  • Einfügen von filmreifen Videoeffekten
  • Erstellung von einzigartigen DVD-Menüs
  • Hinzufügen von außergewöhnlichen Übergängen
  • Umwandeln in ein Videoformat Ihrer Wahl
CHF 59,90
In den Warenkorb

Dieser Artikel kann aktuell nicht in Ihr Land versendet werden.

CHF 79,90
In den Warenkorb