360 Grad Video erstellen –
faszinierende Rundumblicke für einzigartige Momente

Ein 360 Grad Video bringt Sie mitten hinein ins Geschehen: Virtuelle Rundgänge durch Städte oder Museen, Rundumblicke von Konzerten oder anderen Events, spektakuläre Flüge über Berge und Meere – all das gelingt Ihnen, wenn Sie ein 360 Grad Video erstellen. Man unterscheidet zwei Arten von Panoramaaufnahmen: sphärische Panoramen (auch Kugelpanoramen genannt) und zylindrische Panoramen. Kugelpanoramen ermöglichen, im Gegensatz zu den zylindrischen Panoramen, auch die Betrachtung von Zenit und Nadir. Anders ausgedrückt: ihr könnt nach oben und unten blicken. Zylindrische Panoramen ermöglichen hingegen nur einen Rundumblick.

Heutzutage lassen sich 360 Grad Videos mit zahlreichen verschiedenen Kamera-Arten einfach herstellen, zum Beispiel auch mit den meisten modernen Smartphones. Anders als ein zweidimensionales Video zeigt das 360 Grad Video mehr, nämlich die gesamte Umgebung und das zum Teil in faszinierenden Details. Diese werden in einem Winkel von 360 x 180 Grad erzeugt, was suggeriert, dass sich der Betrachter inmitten eines Raumes befindet und freie Sicht auf die Umgebung hat. Hier finden Sie die besten Tipps und Tricks, um ein 360 Grad Video zu erstellen.

Anwendungen und Möglichkeiten von 360 Grad Videos

Seit 2015 lässt sich ein 360 Grad Video aufnehmen und bei YouTube hochladen. Das hat der Technik eine immense Verbreitung beschert. Auch bei Facebook sieht man die Rundumsicht inzwischen immer häufiger. Das soziale Netzwerk gibt an, dass seine User bereits mehr als eine Million 360 Grad Videos erstellen und hochladen – und das hat gute Gründe. Immer wenn der Betrachter direkt in Ihr Video eintauchen soll, bieten sich 360 Grad Videos an. Das können Präsentationen von Messeständen oder virtuelle Werksbesichtigungen sein sowie private Videos von den schönsten Stränden oder den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Welt.

Ein häufiges Anwendungsgebiet sind actionreiche Fahrten auf Achterbahnen oder in Fahrzeugen, Aufnahmen von Sportereignissen oder Rockkonzerten. Der Betrachter navigiert mit der Maus oder per Wischtechnik durch das Bild und kann sich die Umgebung in allen Details anschauen. Vor allem erhält er ein besonderes Seh-Erlebnis. Das macht die 360 Grad Video Technik auch für Marketingzwecke interessant.

Technische Hintergründe

Beim 360 Grad Video erstellen sollten Sie bedenken: Der Betrachter sieht alles – unter Umständen auch Sie als Kameramann. Ob das der Fall ist, hängt vor allem von der Kameraperspektive ab. Wenn Sie ein 360 Grad Video aufnehmen, können Sie die Cam am Kopf, an einem Fahrzeug oder mit einem festen Standort auf ein Stativ befestigen. Ein 360 Grad Video aufnehmen gelingt dann mit verschiedenen Techniken:

  • omnidirektionalen Kameras, die Bilder horizontal und vertikal speichern
  • speziellen Gehäusen, in die mehrere Kameras integriert werden
  • Zusatzkameras für das Smartphone
  • Foto-Apps für Smartphones

Verfügbare Hard- und Software

Verfügbare Hard- und Software

Eine spezielle Kamera ist die professionellste und einfachste Möglichkeit, ein 360 Grad Video zu erstellen. Die Cams kosten um die 200 Euro aufwärts. Die Anschaffung lohnt sich vor allem dann, wenn Sie ein 360 Grad Video aufnehmen, um damit Ihre Dienstleitungen zu bewerben oder aus anderen Gründen häufig professionelle Aufnahmen veröffentlichen möchten. Die Handhabung ist denkbar einfach: Sie filmen, laden die Aufnahmen auf Ihren Computer hoch und bearbeiten sie anschließend mit einem Videobearbeitungsprogramm wie Video deluxe.

Komplexer und kostspieliger ist die Methode, mehrere Kameras in einem Gehäuse zu integrieren, wenn Sie das 360 Grad Video aufnehmen. Am besten eignen sich dazu kleine Action Cams. Von diesen werden bis zu sechs oder mehr in das Gehäuse eingesetzt. Geeignet ist diese Möglichkeit, wenn Sie bereits Action-Cams besitzen oder sich mit anderen zusammentun und lediglich in das Gehäuse investieren. Die Kosten liegen je nach System bei rund 400 Euro.

Auch mit dem Smartphone lässt sich ein 360 Grad Video aufnehmen. Dafür benötigen Sie eine Aufsteckkamera, die zwischen rund 140 und 240 Euro kostet. Anschließend laden Sie die Aufnahmen hoch und bearbeiten sie. Eine günstige Möglichkeit für Einsteiger in die 360 Grad Videoaufnahme sind spezielle Apps. Sie haben keine Kosten, allerdings eine abgespeckte Bildqualität. Um ein 360 Grad Video zu erstellen, halten Sie das Smartphone möglichst ruhig und bewegen sich dabei im Kreis. Bei der anschließenden Bearbeitung können sichtbare Übergänge und Verzerrungen entfernt werden.

Tipps und Tricks für perfekte 360 Grad Aufnahmen

Vorbereitung ist alles: Bei einem 360 Grad Video sehen Ihre Zuschauer alles. Sie sollten daher vor dem Filmen sicherstellen, dass die Umgebung perfekt ist. Entfernen Sie daher im Vorfeld störende Objekte aus dem Blickfeld und überlegen Sie, ob Sie selbst im Bild sein möchten. Wenn nicht, bringen Sie sich außer Sichtweite. Die Kamera können Sie zum Beispiel über eine App fernsteuern.

Überlegen Sie auch, welche Geschichte Sie erzählen möchten. Einfach die Cam ins Bild halten und eine Szenerie zu filmen, kann toll aussehen. Eine beeindruckende Wirkung erzielen Sie jedoch, wenn Sie eine Handlung in das Video integrieren: So können Sie neben der Hauptszenerie einen Nebenschauplatz einbauen. Die Rundumsicht eignet sich perfekt dafür, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf weitere spannende Ereignisse oder Objekte zu lenken. So können Sie abseits des Geschehens jemanden durchs Bild laufen lassen oder bestimmte Gegenstände platzieren.

Wenn Sie ein 360 Grad Video erstellen, sollten Sie der Kameraführung besondere Aufmerksamkeit widmen: Hektische und zu schnelle Bewegungen sind noch mehr tabu als ohnehin schon – sie können beim Betrachter schnell Schwindel auslösen. Konzentrieren Sie sich zudem vor allem auf den Vordergrund und filmen sie nicht in den Horizont hinein. Ein interessantes Objekt im Vordergrund sorgt für noch mehr Spannung im Bild.

360 Grad Video aufnehmen und bearbeiten

Sie können mit Kamera oder Smartphone ein 360 Grad Video erstellen und dieses anschließend mit Video deluxe bearbeiten. Die Software bietet zudem die Möglichkeit, aus Fotos ein 360 Grad Panorama zu erstellen.

Dafür ziehen Sie die entsprechenden Dateien einfach in das Programm und haben anschließend zahlreiche Möglichkeiten, mehr aus Ihrem Video zu machen: So lassen sich die Aufnahmen mit Effekten versehen, Sie können Sie mithilfe von Filtern dramatisch oder sanfter erscheinen lassen. Auch der Blickwinkel und die Perspektive lassen sich bearbeiten, zudem kann das Video nachträglich animiert werden.

Durch die Optimierung und Bearbeitung mit der Software werden ohnehin schon spektakuläre Aufnahmen noch aufregender – und ziehen noch mehr Aufmerksamkeit der Betrachter auf sich. Fehler in der Perspektive, Verzerrungen und Bildfehler können ebenfalls entfernt werden. So lässt sich die Qualität des Videos mit Video deluxe wesentlich verbessern – und Sie werden das perfekte 360 Grad Video erstellen.

MAGIX Video Pro X
MAGIX Video Pro X
€ 399,00
In den Warenkorb
Upgrade

Hier können Sie zum Vorzugspreis auf die neueste Version upgraden oder Ihren Update Service verlängern. Halten Sie dazu die Anmeldedaten zu Ihrem Account oder die Seriennummer Ihrer Software bereit.
[url=http://rdir.magix.net/?page=IYPF3YL6JWKS]Mehr zum Update Service[/url]