ACHTUNG! Ihr Javascript ist deaktiviert. Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Navigation nutzen zu können.

Den eigenen Computer schneller machen

Es gibt viele Wege, mit denen der Heimanwender seinen Computer schneller machen kann.

Gerade für aufwändige Nachbearbeitungen im Videoschnitt und digitalem Musik-machen wird viel Arbeitsspeicher benötigt. Über kurz oder lang erlahmt jeder Computer, weil sich mit der Zeit Datenberge ansammeln, die sinnlos gespeichert werden. Dieses überflüssig Gespeicherte nimmt nicht nur freien Speicherplatz ein, sondern es kommt auch zu Geschwindigkeitseinbußen beim Zugriff auf andere Daten auf der Festplatte. Um diesem Phänomen entgegen zu wirken, können Computerspezialisten den Autostart des Rechners manuell anpassen und so verhindern, dass Zusatzprogramme beim Neustart geöffnet werden. Jedoch ist dieser Weg nur ein kurzlebiges Mittel, mit dem der Profi den PC schneller machen kann. Weitaus effektiver arbeitet eine Software wie simplifast, die speziell für solche Fälle entwickelt wurde.

computer schneller machen

Mit passender Software den Computer schneller machen

Sobald die Software installiert ist, kann der PC umgehend in seiner Leistung gesteigert werden. Um die gewünschte Beschleunigung zu erzielen, müssen zuerst die Schwachstellen im System ausfindig gemacht werden. simplifast identifiziert Performance-Hemmer – zum Beispiel unnötige Windows-Dienste – und kann diese auch gleich abschalten, wenn sie nicht gebraucht werden. Außerdem wird die Festplatte aufgeräumt: Per Knopfdruck können überflüssige und temporäre Dateien entfernt werden. Nach dem automatischen Computer schneller machen, überwacht ein Live-Systemcheck dauerhaft die Leistungsfähigkeit – ähnlich einer Anti-Viren-Software. Auf diesem Weg kann stets umgehend festgestellt werden, wenn die PC-Leistung abnimmt und entgegenwirkende Maßnahmen eingeleitet werden.

Auch informiert der Live-Check automatisch, sobald Aktualisierungen für Hardware-Treiber verfügbar sind. Da diese eine wichtige Rolle für das Zusammenspiel von Hardware und Software – und damit die Geschwindigkeit des Computers – spielen, kann so ein Defizit effizient verhindert werden. Und obwohl die Software sämtliche Bereich des „PC schneller machen“ abdeckt, lässt sie dem Nutzer volle Kontrolle: Es kann individuell eingestellt werden, welche Art von PC-Optimierung für den eigenen Rechner von Bedeutung ist. Das bedeutet, dass der Anwender einzelne Funktionen individuell ein- und ausgeschaltet kann. Für regelmäßige Besucher des Internets ist zudem das DSL-Tuning angeraten. Da schnell der Überblick über Einstellungen und Funktionen des benutzten Browsers verloren geht, empfiehlt sich dieses automatische Optimieren, um die Internetgeschwindigkeit zu hoch zu halten. Mit der passenden Software ist das Computer-Schneller-Machen also für jeder PC-Nutzer ohne viel Aufwand einfach umzusetzen.