ACHTUNG! Ihr Javascript ist deaktiviert. Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Navigation nutzen zu können.

MAGIX: Weißabgleich

Mit dem Begriff Weißabgleich (auch „WB“ oder „White Balance“) werden verschiedene Möglichkeiten beschrieben, die dabei helfen, die Farbtemperatur einer Aufnahme auszugleichen. 

Verschiedene Lichtsituationen haben unterschiedliche Einflüsse auf die Farbtemperatur von Foto- oder Film-Aufnahmen: Warmes Licht, wie bei einem Sonnenuntergang, führt zu einer gelblich-rötlichen Färbung der Aufnahmen – kaltes Licht, bspw. aus Neonröhren, verursacht eine bläuliche Färbung. Der Weißabgleich in (Film-)Kameras beruht darauf, dass das Gerät natürliches Weiß im Bild erkennen kann. Sollte das Weiß im Motiv zum Beispiel einen bläulichen Stich aufweisen, wird dieser automatisch korrigiert. Diese Korrektur der Temperaturen geschieht

  • vollautomatisch,
  • halbautomatisch
  • oder manuell

Die unterschiedlichen Arten des Weißabgleichs

Weissabgleich

Da es beim automatischen Weißabgleich Ihrer Kamera oft zu Fehlern kommt – insbesondere, wenn sowohl künstliche als auch natürliche Lichtquellen vorhanden sind – gibt es als Alternative den manuellen Weißabgleich. Hierbei wird die Kamera per Hand eingestellt: Eine weiße (oder neutral graue) Fläche wird am Drehort in die Kamera gehalten (ein normales Blatt Papier erfüllt oftmals auch diesen Zweck). Die Definition der weißen Fläche wird dann per Hand in den Einstellungen getroffen. Bei dieser Art des Weißabgleichs passt sich die Kamera den Lichtverhältnissen so an, dass die Farbtemperatur wieder natürlich aussieht und Weiß auch wieder als solches zu erkennen ist.

Neben dem direkten Weißabgleich per Hardware, besteht ebenfalls die Möglichkeit, beim Videoschnitt die Farbfehler im Filmmaterial nachträglich auszugleichen. Diesen softwarebasierten Weißabgleich bietet MAGIX Video deluxe an. So können Sie die Farbtemperatur Ihrer Videoclips (z.B. von ihrer Digitalkamera) auch im Nachhinein noch berichtigen und Verfärbungen ausgleichen. Die Ausführung verläuft ähnlich dem manuellen Weißabgleich in der Kamera: auf dem Bildschirm steuert der Anwender per Maus eine weiße Stelle auf dem Foto oder Film an und die Software berichtigt die Farben des gesamten angewählten Materials automatisch. Auf diese Weise können Sie den von Ihrer Kamera fehlerhaft durchgeführten Weißabgleich auch noch nachträglich ausgleichen, sodass Ihr Filmmaterial keine unnatürlichen Färbungen aufweist.

Gerade für Besitzer von Kameras im unteren und mittleren Preissegment ist diese Variante des Weißabgleichs eine Möglichkeit, auf die sie bisher verzichten mussten, da sie – ähnlich HD-Video Aufnahmen – meist teuren Kameras vorbehalten sind.
Deshalb ist der softwarebasierte Weißabgleich eine gute Alternative, die Bildqualität von preiswerteren Kameras aufzuwerten, ohne sich eine neue, teure Kamera anschaffen zu müssen.

MAGIX Video deluxe 2015MAGIX Video deluxe 2015
54 %
sparen
statt € 109,98I
€ 49,99
Preise inkl. MwSt.

TÜV s@fer-shopping

Das TÜV SÜD Prüfsiegel – für mehr Sicherheit im Internet.

Exklusive Vorteile

MAGIX Software direkt beim Hersteller kaufen.

Mehr Infos

Testberichte

Mehr als 1000 Auszeichnungen weltweit!

Weitere Testberichte

Gratis Testversion

Software 30 Tage kostenlos testen.

Jetzt herunterladen