Nachvertonung
– Grundlagen und Tipps

Die Nachvertonung spielt eine wichtige Rolle in der Videoproduktion. Das gilt sowohl für aufwendige Filmprojekte als auch für eigene selbstproduzierte Videos. Schließlich können bei jeder Filmaufnahme störende Geräusche oder Lautstärkeschwankungen auftreten. In vielen Fällen klingt aber auch einfach die Originalaufnahme nicht authentisch oder prägnant genug für den Zuschauer. Im Folgenden haben wir deshalb einige Tipps und Tricks für die Vertonung von Videos zusammengestellt.

MAGIX Video deluxe Plus
€ 99,99
In den Warenkorb
Upgrade

Hier können Sie als Besitzer einer Vorversion zum Vorzugspreis auf die neueste Version upgraden oder Ihren Update Service verlängern. Halten Sie dazu die Anmeldedaten zu Ihrem Account bereit. [url=http://rdir.magix.net/?page=IYPF3YL6JWKS]Mehr zum Update Service[/url]

MAGIX Video deluxe Plus

Videos zu Hause nachvertonen

Wer sein Video nachvertonen will, braucht zuallerst eine Videosoftware, mit der Bild und Ton präzise aufeinander abgestimmt werden. Die meisten Softwarelösungen in diesem Bereich bieten bereits von Haus aus eine Reihe an Funktionen für die Audiobearbeitung an. In Video deluxe Plus zum Beispiel sind neben einer umfangreichen 5.1 Surroundbearbeitung auch simplere 1-Klick-Funktionen zum Entfernen von Störgeräuschen vorhanden.

Video deluxe Plus Screen

Videos vertonen mit Musik

Videos zu Hause nachvertonen

Videos vertonen mit Musik

Wer einfach nur Musik unter sein Videomaterial legen will, sollte vor allem darauf achten, dass die verwendeten Songs GEMA- und lizenzfrei sind. Das gilt insbesondere für Videos, die z.B. im Internet, TV oder Kino veröffentlicht oder einfach vor Publikum vorgeführt werden. Von daher empfiehlt es sich, von Anfang an mit sogenannten Soundarchiven für die Vertonung von Videos zu arbeiten. Diese beinhalten spezielle professionelle Musik und Soundeffekte für die Videoproduktion, deren Lizenz häufig schon eine Veröffentlichung vorsehen.

Unsere Empfehlungen:

Die richtige Atmosphäre

Emotional sollte der Song natürlich zu Szene und zur Stimmung des Films passen. Als Faustregel lässt sich erstmal festhalten: "Je emotionaler die Szene, desto langsamer die Musik". Natürlich sollte dabei darauf geachtet werden, dass der Videoschnitt zum Grundtempo der Musik passt und sich entsprechend des Songs verändert. Das heißt, die beiden Elemente sollten auf gar keinen Fall losgelöst voneinander betrachtet werden. Schließlich macht gerade die Arbeit mit Spannungsbögen und den damit verbundenen Tempowechseln ein gutes Video aus.

Hier ein paar Tipps und Beispiele für den passenden Soundtrack:

  • Schnelle Szenenwechsel: Techno, Dubstep, Indie-Rock
  • Emotionale Szenen (Hochzeitsvideos): Songs mit Streichern, Geigen, Violinen, Piano
  • Action: Verzerrte E-Gitarren, schnelle Rockmusik, Trapbeats, Hip Hop
  • Aufnahmen aus den 80ern: Synthesizerlastige Songs, 808 Drums
  • Aufnahmen aus den 70ern: Funk- und Soulnummern
  • Urlaub im Süden: schnelle Flamenco-Rhythmen, Percussion, Akustikgitarren

P.S.: Softwarelösungen, wie z.B. Fastcut, schneiden Videos vollautomatisch auf den Takt der Musik. Das ist besonders praktisch, wenn es mal schnell gehen soll.

Um VHS-Kassetten auf den PC oder auf DVD zu überspielen, empfehlen wir Ihnen die MAGIX-Software Retten Sie Ihre Videokassetten! Anschließend können Sie den Ton wie gewohnt nachbearbeiten. Greenscreen-Videos bearbeiten Sie am besten mithilfe von Video deluxe.

Nach der Gänsehaut: Gänseschnattern

Die Video-Nachvertonung mit Geräuschen ist nochmal deutlich komplizierter – kann aber dafür auch jede Menge Spaß machen. Hierfür gibt es vorproduzierte Geräuschesammlungen, wie zum Beispiel das Nachvertonungsarchiv von MAGIX. Die Alternative ist es, selbst Geräusche aufzunehmen. Aber welchen Weg Sie auch gehen: Das Timing ist entscheidend! Wenn ein Geräusch und das dazugehörige Bild nicht synchron sind, dann fällt das sehr schnell auf. Deshalb ist es besonders wichtig, die Szene mehrmals hintereinander durchzuspielen und verschiedene Positionen für das Audiofile auf der Timeline auszuprobieren. Machmal bringt schon eine Verschiebung um Millisekunden das gewünschte Resultat.

Videos mit Kommentar vertonen

Videos mit Kommentar vertonen

Mikrofonierung bei der Nachvertonung

Die meisten Camcorder sind inzwischen zumindest mit einem Mikrofon ausgestattet. Diese sind qualitativ nicht immer wirklich gut. Oft reichen die Mikrofone gerade ebenso, um die Umgebungsgeräusche für eine Stimmung einzufangen. Sobald es aber um Sprachaufnahmen für Videos geht, stören die scharfen Zisch- oder Plopplaute. Deshalb empfehlen wir, von vornherein ein vernünftiges Mikrofon in einer ruhigen Umgebung zu verwenden.

Kondensatormikrofon für Off-Sprecher

Kondensatormikrofone sind von der Klangqualität her oftmals den dynamischen Mikrofonen überlegen. Das liegt am oft lineareren Frequenzgang und einer höheren Impulstreue. Dafür sind diese aber meistens auch weniger robust und nicht wirklich für den Einsatz unterwegs geeignet. Für die Sprecheraufnahme geht Qualität allerdings vor Robustheit, damit die Stimme klar und deutlich verständlich ist. Außerdem wird dem Kondensatormikrofon ein niedrigeres Grundrauschen nachgesagt. Wer wirklich Qualität in seine Aufnahmen bringen will, sollte sich zur Mikrofonierung ausführlich im Fachhandel beraten lassen.

Die drei wichtigsten Faktoren bei der Aufnahme selbst sind:

  1. der Abstand des Sprechers zum Mikrofon,
  2. der Eingangspegel bei der Aufnahme und
  3. die Lautstärke des Sprechers.

Starten Sie deshalb erstmal mit einer Probeaufnahme und probieren Sie verschiedene Kombinationen der drei Faktoren aus. Sobald Sie den richtigen Abstand gefunden haben, markieren Sie die Stelle einfach mit Isolierband. Notieren Sie sich zusätzlich noch den Aufnahmepegel. Das sorgt für mehr Konstanz bei Sprecheraufnahmen mit Unterbrechungen. Ein guter Startpunkt, um die perfekte Distanz von Sprecher zu Mikrofon herauszufinden, sind etwa 20cm. Diese Entfernung können Sie problemlos mit Ihren Händen ermitteln. Spreizen Sie dazu Ihren kleinen Finger soweit wie möglich vom Daumen ab und halten nun den einen Finger an das Mikrofon bzw. den Poppschutz, den anderen Finger an Ihr Kinn. Davon ausgehend können Sie in kleinen Schritten den Abstand variieren.

Die Lautstärke der Audioaufnahme können Sie hinterher auch in Video deluxe Plus individuell auf das Videomaterial anpassen oder bearbeiten. Wenn die Sprecheraufnahme kleinere Makel aufweist, korrigieren Sie diese im Anschluss mit verschiedenen Audioeffekten.

So entfernen Sie die gängigsten Störgeräusche

So entfernen Sie die gängigsten Störgeräusche

Plopp- und Zischlaute entfernen

Empfehlung: DeEsser-Effekt. Mit einem DeEsser (oder auch De-"S"-er) reduzieren Sie scharfe Zisch- und S-Laute oder das "Ploppen" beim Sprechen von Worten mit "P". Der Vorteil beim Video vertonen: Bei der richtigen Bearbeitung behält die Stimme ihren natürlichen, warmen Klang.

Hintergrundrauschen unterdrücken

Effekt-Empfehlung: Gate. Ein "Gate" lässt nur bestimmte von Ihnen vordefinierte Signale durch das "Tor". Das heißt, Sie können den Effekt so einsetzen, dass die störenden Hintergrundgeräusche nicht mehr mit "ausgeliefert" werden.

Wer ein besonderes Interesse an der Optimierung von Videoton hat, der sollte sich einmal das Video Sound Cleaning Lab anschauen.

Video nachvertonen im Studio

Für die professionelle Nachvertonung in der Filmbranche gibt es häufig ein ganzes Team aus Sounddesignern und Foley Artists (Geräuschemachern). Diese erzeugen durch den Einsatz von allerlei Requisiten und Aufnahmetechniken spezielle Geräusche oder Sounds, die mit der Kombination aus akustischer und visueller Wahrnehmung des Zuschauers spielen. Der "Foley Artist" ahmt also Geräusche nach, die dann später im Rahmen der Vertonung dem Film hinzugefügt werden.

Mit einer Zellophanfolie lässt sich beispielsweise das Knistern eines Lagerfeuers simulieren, mit Erbsen auf einem Alublech prasselnder Regen und mit einem Handschuh mit Büroklammern das "Tapsen" von Hundepfoten auf hartem Untergrund. Der Kreativität sind dort keine Grenzen gesetzt. Aufgenommen wird natürlich alles mit High-End-Studio-Equipment. Aber selbst mit nicht so guter Ausrüstung lassen sich dank unserer Tipps bereits außergewöhnliche Ergebnisse erzielen. Alles, was Sie brauchen, ist ein bisschen Kreativität – und die richtige Software.

Statt € 507,98 € 79,99
In den Warenkorb
Upgrade

Hier können Sie als Besitzer einer Vorversion zum Vorzugspreis auf die neueste Version upgraden oder Ihren Update Service verlängern. Halten Sie dazu die Anmeldedaten zu Ihrem Account bereit. [url=http://rdir.magix.net/?page=IYPF3YL6JWKS]Mehr zum Update Service[/url]

€ 99,99
In den Warenkorb
Upgrade

Hier können Sie als Besitzer einer Vorversion zum Vorzugspreis auf die neueste Version upgraden oder Ihren Update Service verlängern. Halten Sie dazu die Anmeldedaten zu Ihrem Account bereit. [url=http://rdir.magix.net/?page=IYPF3YL6JWKS]Mehr zum Update Service[/url]

€ 399,00
In den Warenkorb
Upgrade

Hier können Sie als Besitzer einer Vorversion zum Vorzugspreis auf die neueste Version upgraden oder Ihren Update Service verlängern. Halten Sie dazu die Anmeldedaten zu Ihrem Account bereit. [url=http://rdir.magix.net/?page=IYPF3YL6JWKS]Mehr zum Update Service[/url]