15. Mai 2017

Das neue SOUND FORGE Pro Mac 3


Das warten hat ein Ende! Alle Mac-Nutzer und Fans des umfassenden Audio-Editors Sound Forge, dürfen sich endlich auf den neuen Ableger SOUND FORGE Mac 3 freuen. Hierbei bekommt ihr ein Gesamtpaket für Audio-Recording, -Editing, -Verarbeitung und Mastering für das Betriebssystem MacOS. Also die ideale Ergänzung für das Studio sowie Post-Produktion.

Zudem sind wir sehr erfreut euch dahingehend zu informieren, dass wir die SOUND FORGE Pro-Reihe weiterentwickeln werden und mit dem Mac-Ableger den Startschuss geben! Dazu findet ihr im unteren Teil eine kleine Übersicht.

In diesem Artikel findet ihr einen Gesamtüberblick, was das neue SOUND FORGE Pro Mac 3 an Werkzeugen zur Verfügung stellt.

Erweiterte Signal- und Effektverarbeitung

Wir haben das Arsenal von SOUND FORGE um neue Effekte erweitert. Darunter zum Beispiel Noise Gate, Reverb, Simple Delay, Chorus und Flanger.

Metering nach Industrienormen

Die diversen Metering-Anzeigen sind nun für internationale Standards ausgelegt. Dies bedeutet, dass ihr schneller überprüfen könnt, ob eure Projekte den TV bzw. Radiostandard entsprechen (z.B. CALM-Standard, Commercial Advertisement Loudness Mitigation).
Die Master-Files werden nach den AES/EBU-Standards broadcastfähigen ausgespielt. Ebenso steht euch frei zur Auswahl, welche genormte Richtlinie ihr nutzen möchtet – z.B. EBU R 128.

Verbessertes Audio-Repair

Die automatische Clipping-Erkennung scannt nach Clippings im Audiomaterial. Anschließend werden Marker an die Stellen gesetzt, wo sich ein Clipping befindet. Dies hilft euch dabei die Problemstellen schneller zu lokalisieren und zu beheben.

Dynamisches Rendern von Projekt-Dateien

Der Plug-in-Chainer zur non-destruktiven Effektierung eurer Projekte lässt sich ab sofort auch während des Brennvorgangs für Redbook-kompatible CDs anwenden. Mit einem Klick speichert ihr Projekt-Dateien mit Informationen über die durchlaufenden Effektketten sowie jegliche weiteren Änderungen. Dadurch erzielt ihr eine höhere Zeitersparnis.

itunes-Masterversionen vorhören

Wenn ihr euer Projekt auf iTunes veröffentlichen wollt, wird dies von Apple in das 44,1 kHz/32-BIT AAC-Format konvertiert. Mit der „Mastered for iTunes“ Vorhör-Funktion, könnt ihr euer Material anpassen, verändern und sofort vorhören, wie das spätere Endergebnis auf iTunes klingt.

Synergie mit SpectraLayers Pro 4

Ein besonderes Highlight ist, die Möglichkeit nahtlos mit dem neuen SpectraLayers Pro 4 zusammenzuarbeiten. Hier könnt ihr das Beste aus Waveform-Editing und Spectral-Editing kombinieren und hervorragende Synergieeffekte erzielen!

Für mehr Informationen zu SOUND FORGE Pro Mac 3 könnt ihr hier vorbeischauen und stöbern!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Brandneu: SOUND FORGE Pro 12

Erfahrt hier alles über die neuen Features und Highlights der neuesten Version von SOUND FORGE Pro.

> Weiterlesen

Das neue SOUND FORGE Audio Studio 12

Alle neuen Features und Optimierungen des SOUND FORGE Audio Studio 12 im Überblick!

> Weiterlesen

Filmmusiker Bob Humid im Interview


Seit 20 Jahren ist Bob im Bereich des Sound Designs aktiv. Im Interview teilte er mit uns seine Erfahrungen mit Samplitude und Sequoia.

> Weiterlesen

Von Music Maker zu Samplitude Music Studio

Music Maker Vorkenntnisse nutzen und auf Samplitude Music Studio anwenden. Wir erklären, warum das Upgrade sich lohnt!

> Weiterlesen