Bildschirmaufnahme:
Wie Sie Ihren Desktop mit Ton als Video aufnehmen

Bildschirm aufnehmen mit MAGIX Video deluxe Plus
– so geht's!

  1. Starten Sie MAGIX Video deluxe Plus.
  2. Klicken Sie auf die rote Aufnahme-Schaltfläche unterhalb des Vorschaumonitors, um den Aufnahme-Auswahldialog zu öffnen.
  3. Wählen Sie "Bildschirm"-Aufnahme. Dadurch wird der Bildschirmaufnahme-Dialog geöffnet.
  4. Wählen Sie oben im Bildschirmaufnahme-Dialog die Quelle für die Tonaufnahme aus. Sie können den Computerton aufnehmen, z.B. um einen Livestream zu archivieren, oder auch ein Mikrofon z.B. für Videotutorials. Wenn Sie alle Einstellungen getroffen haben, klicken Sie im Dialog auf die rote Aufnahme-Schaltfläche. Daraufhin wird die Programmoberfläche von Video deluxe ausgeblendet und ein grauer Auswahl-Rahmen und ein weiterer kleiner Aufnahmedialog erscheinen.
  5. Schieben Sie den Auswahl-Rahmen auf den Bereich des Monitors, der aufgenommen werden soll (z.B. das Playerfenster). Vergrößern Sie bei Bedarf den Rahmen, indem Sie an den Kanten klicken und ziehen.
  6. Starten Sie die Aufnahme im Aufnahmedialog. Während der Aufnahme wird alles aufgenommen, was innerhalb des Rahmes geschieht, auch zum Beispiel der Mauszeiger oder ein ausklappendes Menü. Am Ende der Aufnahme klicken Sie auf den Stopp-Button. Nach der Aufnahme wird die Programmoberfläche von Video deluxe angezeigt. Das aufgenommene Video liegt auf der obersten Spur und kann nun noch wie jedes andere Video geschnitten, in Bild und Ton optimiert oder mit Titeln, Musik oder Overlays angereichert werden.
  7. Zum Schluss wählen Sie "Datei" > "Film exportieren" und im Untermenü ein Exportformat (zum Beispiel MP4). Oder Sie brennen Sie Ihr Video auf eine DVD, übertragen es auf Ihr Smartphone oder laden es direkt auf eine Social-Media-Plattform hoch. Dazu nutzen Sie die Schaltflächen in der rechten oberen Ecke der Programmoberfläche.
MAGIX Video deluxe 2021 Plus

Bildschirm aufnehmen mit Video deluxe Plus, dem Videobearbeitungsprogramm für ambitionierte Filmer:

  • Frei wählbarer Bildausschnitt
  • Frei wählbare Audioquelle (Computerton oder Mikrofon)
  • Nachbearbeitung mit Schnittfunktionen, Titel, Overlays, Hintergrundmusik u.v.m.
  • Praktische Vorlagen
  • Hilfreiche Assistenten
  • Einfache Bedienung
  • Professionelle Ergebnisse

Zur Produktseite

Jetzt gratis testen

Bildschirm aufnehmen:
So erstellen Sie Videotutorials und andere Desktop-Videos!

Mit einer Bildschirmaufnahme zeichnen Sie alles auf, was auf Ihrem Monitor geschieht. Neben dem Bild wird auch der Computerton aufgenommen oder Sie machen alternativ eine Mikrofonaufnahme. So können Sie zum Beispiel ein Tutorialvideo für YouTube erstellen und darin die Funktionen eines Computerspiels oder einer Software erklären. Das heißt, Sie starten die Aufnahmefunktion, klicken mit der Maus auf der Programmoberfläche, öffnen Menüs, führen Funktionen aus und erläutern dabei Ihr Vorgehen über das Mikrofon.

Das Ganze wird inklusive Mausbewegung und Sprecherkommentar als Videodatei aufgenommen. Eine andere Anwendungsmöglichkeit ist das Aufnehmen eines Playerfensters zum Beispiel bei einem Live-Videostream, so dass Sie die gestreamten Inhalte anschließend auf der Festlatte archiviert und verfügbar haben.

Es gibt viele Software-Tools, mit denen sich solche Bildschirmaufnahmen durchführen lassen. Wenn Sie Ihre Bildschirmaufnahme nicht nur für den Privatgebrauch verwenden, sondern zum Beispiel auf YouTube präsentieren wollen, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Software leistungsfähig genug ist und außer der Bildschirmaufnahme noch ein paar Extras mitbringt.

Unbedingt nötig ist die Möglichkeit, für Bildschirmaufnahmen einen rechteckigen Bereich am Monitor aufzuziehen, der aufgenommen werden soll. Außerdem sollte die Software auch den Ton mit aufnehmen und dabei die Auswahl zwischen Computerton und einem Mikrofon anbieten.

Sehr wichtig sind gute Schnittfunktionen, falls die Bildschirmaufnahme nicht perfekt gelingt. Dann können Sie missglückte Passagen oder Versprecher herausschneiden oder den Anfang oder das Ende Ihrer Bildschirmaufnahme framegenau trimmen.

Darüber hinaus ist es wünschenswert, wenn Ihre Software die Möglichkeit bietet, eine Bild-in-Bild-Collage herzustellen. Damit können Sie zum Beispiel ein Foto oder ein Video von sich selber in die Bildschirmaufnahme hineinmontieren, so dass die Zuschauer sehen können, wer da spricht. Auch sollte es möglich sein, nachträglich ein Logo oder einen Titel als Overlay-Objekte einzublenden.

Denken Sie auch an genügend Audiofunktionen für die Tonspur. Oft ist es wünschenswert, stille Passagen mit einer Hintergrundmusik zu unterlegen. In jedem Fall sollten Sie Ihre Sprecheraufnahmen optimieren können, damit eine mangelhafte Sprachverständlichkeit für Ihre Zuschauer nicht zum Problem wird.

Schließlich ist es wichtig, auch beim Export der Bildschirmaufnahme verschiedene Optionen zu haben. Das Video sollte in aktuellen Dateiformaten, z.B. als MP4-Datei, exportiert oder auf eine Social-Media-Plattform hochgeladen werden können. Ein direktes Brennen auf DVD oder Blu-ray Disc oder die Möglichkeit, die Bildschirmaufnahme direkt auf ein Smartphone zu übertragen, ist zeitsparend und praktisch.

Die kleinen Gratis-Tools für Bildschirmaufnahmen schränken Sie in vielen Hinsichten ein. Wir empfehlen für Bildschirmaufnahmen das umfassende Videobearbeitungsprogramm MAGIX Video deluxe Plus. Damit sind Sie für alle Anwendungsfälle gerüstet und verfügen über einen großen Funktionsumfang für Bildschirmaufnahmen und alle anderen Videobearbeitungen, bei einfacher und intuitiver Bedienung.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie eine Bildschirmaufnahme mit Video deluxe Plus durchführen und optimieren.

Bildschirm aufnehmen mit Video deluxe Plus

Aufnahmequelle einstellen
Aufnahme-Schaltfläche und Dialog "Bildschirmaufnahme"

Schritt 1: Bildschirmaufnahme vorbereiten

  • Starten Sie MAGIX Video deluxe Plus und legen Sie im Startdialog ein neues Projekt an.

Anschließend startet das Programm mit einem leeren Projektfenster.

  • Klicken Sie auf die rote Aufnahme-Schaltfläche unter dem Vorschaumonitor, um den Aufnahme-Auswahldialog zu öffnen.
  • Wählen Sie die Option "Bildschirm".

Dadurch erreichen Sie den Aufnahmedialog für die Bildschirmaufnahme.

Unter Punkt 1 im Dialog stellen Sie den Audiotreiber ein, mit dem der Ton aufgenommen werden soll.

  • Wenn Sie ein betriebsbereites Mikrofon angeschlossen oder im Computersystem verfügbar haben, können Sie dieses hier auswählen. Damit lässt sich ein Tutorialvideo produzieren, bei dem Sie Ihre Aktivitäten kommentieren.
  • Mit der Option "Stereomix" wird der Computerton aufgenommen. Diese Option wählen Sie, wenn Sie zum Beispiel einen Livestream oder ein YouTube-Video aufnehmen.

Achtung: Wenn Sie ein Video aufzeichnen wollen, dass in einem eigenen Player abgespielt wird, sollten Sie zunächst den Videoplayer aufrufen und erst dann die Bildschirm-Aufnahme starten. Dies verhindert den Wechsel in den Overlay-Modus. Ein Aufnehmen von Overlay-Ausgaben ist nicht möglich.

  • Unter "Aufnahmequalität" (Punkt 3) finden Sie zahlreiche vordefinierte Einstellungen, die Sie je nach Verwendungszweck des fertigen Videos auswählen können.
  • In der "Aufnahmesteuerung" (Punkt 4) sehen Sie eine Pegelanzeige des Tons. Um Übersteuerungen zu vermeiden, achten Sie darauf, dass der Maximalpegel 20 dB nicht überschreitet. Ansonsten klicken Sie auf Aussteuerung und regeln die Lautstärke der Aufnahme herunter.
  • Wenn Sie auf den Aufnahmeknopf klicken, verschwindet MAGIX Video deluxe in den Hintergrund.
Bildschirmaufnahme vorbereiten

Rechts unten erscheint jetzt ein Dialogfenster mit weiteren Optionen für die Bildschirmaufnahme. Außerdem wird ein hellgrau umrandeter Rahmen angezeigt. Dieser Rahmen umschließt den Bereich, der aufgenommen wird.

  • Stellen Sie die Größe des Aufnahme-Rahmens ein.

Zur freien Anpassung wählen Sie im Dialogfenster rechts unten die Option "Seitenverhältnis beibehalten" ab.

Auswahlrahmen auf Playerfenster setzen
  • Mit einem Klick auf den Aufnahmeknopf im Dialogfenster rechts unten starten Sie den Mitschnitt.

Nun beginnt Ihre Videoaufzeichnung. Wenn Sie ein Videotutorial aufnehmen, ist jetzt Ihr Einsatz gefragt. Erklären Sie, was Sie tun wollen, und führen Sie die Maus mit langsamen Bewegungen an die Stellen, an denen Sie etwas erklären wollen. Umkreisen Sie die Schaltflächen, bevor Sie darauf klicken, damit Ihre Zuschauer besser sehen, was Sie tun. Geben Sie Ihren Zuschauern genügend Zeit.

Bildschirmaufnahme durchführen

Bei einer Playeraufzeichnung ist es natürlich viel einfacher: Hier warten Sie einfach ab, bis das Geschehen beendet ist.

  • Klicken Sie am Ende auf die Stopp-Taste im Dialogfenster rechts unten.
  • Nach der Aufzeichnung gelangen Sie zurück in MAGIX Video deluxe. Ihr neues Video wird in das Projekt übernommen und in der obersten Spur abgelegt.
Video wird nach der Aufnahme ins Projekt übernommen

 

 

Video schneiden und trimmen

Schritt 2: Bildschirmaufnahme nachbearbeiten

Die Bildschirmaufnahme muss in der Regel anschließend noch geschnitten werden. Bei einem Videotutorial gibt es oft Passagen innerhalb der Aufnahme, die entfernt werden sollen. Bei einem Stream ist es meist nur erforderlich, Anfang und Ende zu trimmen. Manchmal müssen aber auch Werbeeinblendungen oder Ähnliches herausgeschnitten werden.

Zum Schneiden bietet Video deluxe mehrere Möglichkeiten. Am einfachsten sind die beiden folgenden:

  • Stellen Sie den Abspielmarker an die Stelle, an der geschnitten werden soll, und drücken Sie die "T"-Taste auf der Computertastatur. Dadurch wird an dieser Stelle geschnitten. Schneiden Sie jeweils einmal vor und hinter einer Passage, die entfernt werden soll. Klicken Sie auf die geschnittene Passage und löschen Sie sie mit der Entf-Taste aus der Spur. Schieben Sie anschließend das hintere Material nach vorn, um die Lücke in der Spur zu schließen.
  • Um den Anfang bzw. das Ende einer Bildschirmaufnahme zu trimmen, führen Sie die Maus an die linke bzw. rechte Objektkante, bis der Mauszeiger zum Doppelpfeil wird. Nun klicken Sie und schieben die Objektkante nach innen. Dadurch wird das Video eingekürzt. Trimmen Sie die Objektgrenzen so, dass Bildschirmvideo genau an der richtigen Stelle beginnt und endet.

Manchmal ist es wünschenswert, nur die Ton-Aufnahme zu schneiden. Dazu machen Sie die Tonspur zunächst sichtbar:

  • Klicken Sie mit rechter Maustaste auf das Video in der Spur und wählen Sie "Audiofunktionen" > "Video/Audio auf separaten Spuren".
  • Lösen Sie die Gruppierung auf, indem Sie auf das entsprechende Symbol in der Werkzeugleiste klicken.
  • Klicken Sie auf das untere Objekt mit der Tonspur, so dass nur dieses markiert ist. Nun können Sie es unabhängig von der Bildspur schneiden.

Vielleicht kann Ihre Bildschirmaufnahme ein paar Optimierungseffekte gebrauchen?

  • Nutzen Sie bei Bedarf die Videoeffekte im Media Pool, um das Videobild in Sachen Helligkeit, Kontrast, Gamma oder Farben zu verbessern. In vielen Effektdialogen gibt es automatische 1-Klick-Optimierungen, die die Bildbearbeitung erheblich beschleunigen.
  • Auch für die Tonspur finden Sie im Media Pool geeignete Effekte, um zum Beispiel Rauschen, Knackser oder andere Störgeräusche zu beseitigen oder die Sprachverständlichkeit zu erhöhen.
Video mit Musik und Titel anreichern

Soll Ihre Bildschirmaufnahme mit Hintergrundmusik, Titel oder Overlay-Einblendungen angereichert werden?

  • Falls Sie Hintergrundmusik benötigen: Im Reiter "Audio" finden Sie kostenlose, lizenzfreie Musik. Sie können auch eigene Audiodateien verwenden. Ziehen Sie das Audiomaterial auf eine freie Spur, z.B. auf die Spur 2. Zum Einstellen der Länge nutzen Sie die unteren Objekt-Anfasser an den Objektkanten vorne und hinten. Mit den oberen Objekt-Anfassern blenden Sie die Musik sanft ein und aus.
  • Um einen Titel einzublenden, nutzen Sie die "Titelvorlagen" im Media Pool. Ziehen Sie eine Titelvorlage ins Projekt und geben Sie Ihren Titeltext ein. Auf diese Weise können Sie z.B. Tutorialvideos mit englischen Untertiteln produzieren.
  • Für ein Overlay-Objekt laden Sie ein Foto oder eine Grafik auf eine freie Spur. Wählen Sie im Media Pool den Effekt "Position & Größe" und ziehen Sie das Overlay-Objekt am Vorschaumonitor auf die benötigte Größe. Verschieben Sie es anschließend an die Stelle im Videobild, an der es erscheinen soll. Das Prinzip für Overlays: Objekte auf unteren Spuren überdecken Objekte auf oberen Spuren.
Dialog "Film fertigstellen"

Schritt 3: Bildschirmaufnahme exportieren

Zum Schluss, wenn Ihre Bildschirmaufnahme beim Abspielen in Video deluxe gut aussieht, exportieren Sie das Projekt auf verschiedene Weise:

  • Im Menü "Datei" > "Film exportieren" finden Sie sämtliche Dateiformate, die Video deluxe für den Datei-Export zur Verfügung stellt. Die Option "Video als MPEG-4" ist generell eine gute Wahl.
  • Um das Projekt direkt auf Ihr Smartphone zu überspielen, auf eine Social-Media-Plattform zu laden oder auf eine Disc brennen, nutzen Sie die Optionen ganz rechts oben. Hier erreichen Sie die Oberfläche zum Brennen von Discs sowie den Dialog "Film fertigstellen".
MAGIX Video deluxe 2021 Plus
30 % sparen
MAGIX Video deluxe 2021 Plus
Statt € 99,99 € 69,99
In den Warenkorb
Upgrade

Hier können Sie zum Vorzugspreis auf die neueste Version upgraden oder Ihren Update Service verlängern. Halten Sie dazu die Anmeldedaten zu Ihrem Account oder die Seriennummer Ihrer Software bereit.
[url=http://rdir.magix.net/?page=IYPF3YL6JWKS]Mehr zum Update Service[/url]

MAGIX Video deluxe Plus: einzigartig wie Ihre Filme.

  • Ruckelfreier Proxy-Schnitt bis 4K
  • Bis zu 1500 Effekte & Musik
  • Automatische Assistenten
  • Plus-Effektpaket inklusive Bildstabilisierung Mercalli V2
  • Ihre Filme auf DVD, AVCHD & Blu-ray

Zur Produktseite

Gültig bis 10. März 2021
  • 30 % Rabatt
  • Nur jetzt gratis dazu:
  • ✔ proDAD ReSpeedr (Wert: € 99)
  • ✔ FXhome Ignite VFX: Lighting (Wert: € 39,99)